Hüttenschmaus am Gators Field

Ein wirklich allerletztes Mal dieses Jahr trafen sich die wetterfesten Mitglieder und Freunde der Gators am Feld, um die neu erstellte Verkaufshütte im östlichen Bereich des Platzes einzuweihen.

Durch freiwillige Arbeit von Verantwortlichen und Helfern entstand dieses kleine Holzhäuschen, um auch bei den Spielen unserer Jüngsten (Coachpitch) Essen und Getränke an die meist zahlreich anwesenden Eltern als Zuschauer anbieten zu können. Zu einer offiziellen Einweihung kam es dieses Jahr aber noch nicht.

Am vergangenen Sonntag trafen sich nun viele hartgesottene Interessierte und trotzten dem nasskalten Herbstwetter. Die Besucher bestanden überwiegend aus den Tossies und deren Eltern sowie unsere Jugendspieler, teils auch mit Eltern. Aber auch die Trainer der zweiten und dritten Mannschaft sowie einzelne Spieler dieser Teams schlossen sich der lustigen Runde an.

Schließlich lockten frisch gegrillte Burger, Kuchen sowie Glühwein und Punsch die Leute vom Sofa raus in die Natur. Das Wetter spielte auch mit und so blieben wir weitestgehend vom Regen verschont. Die zahlreichen Kids nutzten derweil die Gelegenheit, um noch ein paar Bälle zu schlagen und ein kleines Infield Game zu spielen.

Ein Highlight war dann eine durchaus von Emotionen begleitete Überraschung für die beiden Jugend-Coaches Jules und Sven. Diese wurden durch Initiative der Eltern für ihr Engagement 2022 jeweils mit einem Geschenk geehrt, was beide zunächst tatsächlich auch sprachlos machte, denn damit hatten sie nicht gerechnet. Wer die Beiden kennt, weiß, dass sie stets betonen, sich aus Spaß an der Sache für das Team einzusetzen.

Doch bei diesen Emotionen blieb es nicht, denn die Coaches hatten ihrerseits auch etwas vorbereitet. So wurden für die vergangene Saison drei Pokale (in Form eines Baseballs in einer Box) für besondere Leistungen vergeben. Die Preisträger waren Freddy („Busy as a Gator“) für seinen Einsatz als Team-Captain bei der Jugend und als Coach für die Tossies. Jonah („Hit ´em hard“) erhielt seinen Preis für eine besondere Leistung beim Schlagen, hatte sich das Jahr über immer weiter entwickelt und lieferte in jedem Spiel zahlreiche Hits und sogar Homeruns ab.

Als Dritter im Bunde wurde Charly mit dem Preis „Strike machine“ ausgezeichnet, da er im Team die konstanteste Leistung als Pitcher erbrachte.

Alle drei Spieler sind als Trio Infernale auch als Freunde viel unterwegs und trainieren zusammen auch außerhalb des Teams. Kein Wunder, dass sie sich so stark weiterentwickelten.

Der Wermutstropfen an dieser Geschichte ist aber, dass diese Jungs nun zu alt geworden sind für die Jugend und daher kommende Saison regelkonform in die nächste Stufe aufrücken. Da es bei den Gators kein Junioren-Team gibt, werden sie in Team 3 + 2 spielen und von dort auch für Team 1 gesichtet. Wir sind überzeugt, dass sie noch besser werden und eine Bereicherung für diese Teams sind. Dennoch war es in dieser Runde dann auch ein kleiner Abschied von den vertrauten Spielern.

Bei unserer Feier konnten sie sich auch mit ihrem neuen Trainer Frank Wittkowski treffen. Mit seinen erst 19 Jahren löst er den sich aus dem aktiven Trainergeschäft zurückgezogenen Werner Müksch ab. Da noch zwei weitere Jugendspieler in die Erwachsenenteams aufrücken, kann man hier durchaus von einem Generationenwechsel in 2023 sprechen.

Insgesamt war es ein gelungener Sonntagnachmittag und man blickte in viele fröhliche Gesichter und es wurde viel geredet und gelacht.

Ein großer Dank geht daher hier noch raus an den Organisator der Hüttenaktion Max sowie Luca, unseren Grillmeister.

Für das Gators Field geht es jetzt erstmal in den Winterschlaf. Das Feld und sämtliche Peripherie wurden erst kürzlich im Rahmen einer Arbeitsaktion durch viele fleißige Hände aufgeräumt, teils entrümpelt und winterfest gemacht.

Im Hallentraining, welches immer freitags stattfindet, bereiten wir uns nun auf die kommende Saison vor.

 

Vorheriger Beitrag
2. Jugendcamp der Gators
Nächster Beitrag
Frohe Weihnachten