Split in Freising für die kleinsten Gators

Schüler

Am Samstag startete auch die Coachpitch-Mannschaft der Gators in die neue Saison. Erstkommunion-geschwächt reisten sie zu neunt nach Freising. Das erste Spiel verloren sie knapp. Im zweiten Spiel dagegen konnten sie die Grizzlies bezwingen.

Schlagstark präsentierten sich die Schüler in beiden Spielen. Mit Franz, Tim und Hugo erzielten gleich drei Spieler mehrere Homeruns und fuhren dadurch Punkte ein. Christina, Johann und Benjamin verbuchten mit ihren Treffern ebenso Punkte. Auch die Neuzugänge Aaron, Jakob und David machten mit guten Schlägen Runs um Runs.

Schwierigkeiten hatten die kleinen Krokodile im ersten Spiel mit dem Sand-Infield der Freisinger, bei dem die Bälle schneller als auf dem gewohnten heimischen Rasen werden. Darum konnten sie das erste Spiel nicht für sich entscheiden.

Im zweiten Spiel dagegen kamen alle besser mit dem Platz zurecht. Mit einem Fly-Out und einem sehenswerten Wurf auf First machte Benjamin gleich zwei Aus auf einmal. Aber auch seine Mitspieler glänzten in der Verteidigung. Gute Defense gepaart mit einer punktestarken Offense sicherte den Fuggerstädtern den Sieg im zweiten Spiel des Tages. Coach Max Stadler kann zuversichtlich auf die weiteren Spiele gegen Schwaig und Garching blicken.

Vorheriger Beitrag
Gators Offensive noch im Corona Winterschlaf – 2 Losses gegen die Ellwangen Elks
Nächster Beitrag
Gators mit Bauchlandung gegen Heidenheim 2
Menü