Gators-Jugend startet in Baldham erfolgreich in die Saison 2021

Jugend
Paul Giucoane

Nach der Schülermannschaft ist auch die zweite Nachwuchsmannschaft der Augsburg Gators am vergangenen Sonntag in die Saison 2021 gestartet. Nachdem einige Spieler im Laufe des letzten Jahres 16 Jahre alt geworden und damit in den Herrenbereich aufgerückt sind, konnten die verbliebenen Jugendspieler allein leider kein eigenes Team mehr stellen. Deshalb hat man sich für die Saison 2021 mit den Nachwuchsspielern der Royal Bavarians aus Füssen zusammengeschlossen und wird die kommende Saison als Spielgemeinschaft bestreiten.

Offensive beginnt stark: Acht Runs in den ersten zwei Innings

In den ersten beiden Innings konnten unsere Jungs gegen die Mannschaft aus Baldham bereits acht Runs holen, während unser Pitcher Loris aus Füssen mit seinem Catcher Colin (ebenfalls Füssen) durch dominantes Pitching keinen einzigen Run zuließ. Da das Trainertrio – bestehend aus Jules, Christoph (Füssen) und Christian – allen Jugendlichen möglichst viel Spielerfahrung auf verschiedenen Positionen ermöglichen wollte, wurde trotz der großartigen Pitchingleistung von Loris gewechselt.

Ab dem dritten Inning stand der Augsburger Jonah auf dem Werferhügel. Dieser hatte anfangs Mühe, Kontrolle über seine Würfe zu finden und die Strikezone zu treffen. Hier zeigte sich abermals die tolle Catcherleistung des Füsseners Colin. Aber nach kleinen Startschwierigkeiten hatte auch Jonah ins Spiel gefunden und konnte ebenfalls Strikeouts verbuchen. Anfangs des vierten Innings gab es auf der Catcherposition einen Wechsel: Freddy (Augsburg) legte sich die Catcherausrüstung an und blieb das restliche Spiel hinter der Platte. Auch er glänzte durch sicheres Blocken von Bällen und hätte sogar beinahe Läufer am ersten und dritten Base ausgeworfen.

Baldham gleicht aus, Füssen/Augsburg schlägt schnell zurück

Nach einem gegnerischen Pitcherwechsel mussten sich unsere Nachwuchsspieler erst an den neuen Werfer gewöhnen, einige konnten auch durch Hits auf Base gelangen, allerdings konnten keine weiteren Runs erzielt werden. Dies und die immer stärker werdende Offense der Baldhamer führte dazu, dass es am Ende des vierten Innings 8:8 stand. Deshalb waren im fünften und letzten Inning (im Jugendbereich sind Spiele auf maximal zwei Stunden begrenzt) noch einmal weitere Punkte für einen Sieg nötig.

Und das gelang den Spielern aus Augsburg und Füssen. Gerade die Spieler, die noch nicht so lange dabei sind, wie Ferdinand, Marc (beide hatten ihr allererstes Spiel) und Nils konnten zeigen, was sie in den letzten Wochen im Training dazugelernt hatten. Schnell waren die Bases geladen und starke Hits von Freddy, Felix, Colin und Carl brachten weitere vier Runs rein.

Closer Carl macht den Deckel drauf

Diese vier Runs mussten nun im letzten Halbinning verteidigt werden. Hierfür kam unser Closer Carl auf den Mound. In seiner erst zweiten Erscheinung als Pitcher überhaupt schaffte es Carl – mit Unterstützung der gesamten Verteidigung – bei nur vier Battern drei Outs zu generieren, davon ein Strikeout und ein grandioses Game-ending-Play auf das erste Base, das nach einem Hecht zum Ball aus dem Sitzen (!) erfolgte. Dadurch blieb es beim 12:8 für die Spielgemeinschaft aus Füssen und Augsburg.

Besonders hervorzuheben ist neben einzelnen Leistungen die gesamte Teamleistung, nach kürzester Zeit als Einheit zu fungieren. Auch wenn das Spiel natürlich einige Defizite beim Schlagen sowie auch in der Verteidigung aufgezeigt hat, gerade die Kommunikation sowohl im Infield als auch im Outfield hat gut geklappt. Und bis zum nächsten Spiel am 18. Juli (erneut in Baldham) bleibt den drei Coaches noch genug Zeit, an einigen Dingen zu arbeiten.

Vorheriger Beitrag
Gators mit Bauchlandung gegen Heidenheim 2
Nächster Beitrag
Couragierter Auftritt in Neuenburg
Menü