Die Gators Jugend holt sich die ersten Siege der Saison

Nach teils knappen und spannenden Spielen in den vergangenen Wochen hatten die Jugendspieler dennoch vier Losses zu verdauen. Das sollte sich am 18. Mai nun endlich ändern.

Das Ziel des Tages war klar: 1. Win der Saison!

Mit voller Motivation und 11 Spielern im Kader machten sich die Gators bereit, um die Munich Caribes daheim zu empfangen. Bestes Wetter lockte auch zahlreiche Eltern, Freunde und Interessierte ans Spielfeld.

Im ersten Spiel startete Tim als Pitcher, der in den letzten Spielen eine durchaus solide Leistung zeigte. Auch heute ließ er nur wenige Walks und Runs zu. Offensiv zeigten sich die Gators in Schlag- und Steal-Laune und gelangten durch Hits, Walks und einzelne Hit by Pitches auf Base. Von dort gings meistens sofort weiter, da man dem Gegner sofort weitere Bases stahl. Die Jugendspieler holten sich konsequent Punkte und hielten durch ihre Defense den Gegner auf Abstand.

Marc wechselte Tim im letzten Inning auf dem Mound ab und pitchte als Closer solide zu Ende. Das erste Spiel endete dadurch mit dem ersehnten ersten Win für den Augsburger Nachwuchs mit 10:3.

Nach Stärkung mit Burgern, Kuchen und Getränken an unserer Cateringhütte gings dann ins Spiel 2.

Auch hier war klar: wir versuchen den doppelten Win zu erreichen.

Die Mannschaft ging mit zwei ausgeruhten Spielern aufs Feld. Einer davon war Levi, welcher hier und heute sein erstes Ligaspiel überhaupt bestreiten durfte. Mit gewisser Aufregung gings ins Spiel, aber spätestens als er bei seinem ersten At Bat einen Basehit schlug, danach Bases stahl und sogar noch einen Punkt holte, war das vergessen. Er kam im weiteren Verlauf sogar durch einen dropped third strike auf Base.

Auf dem Mound übernahm Lars das Pitchen. Die Münchner holten sich zwar einige Runs, aber dennoch hielt die Defense in den ersten Innings stand. Im weiteren Verlauf des Spiels wurde dann wieder Marc als Closer eingesetzt, um das Spiel zu einem Win abzusichern. Besonderes offensives Highlight waren sicher die zwei Homeruns über den Zaun durch Xaver, der zuletzt beim Schlagen öfters mal leer ausging. Damit konnte er sich selbst wieder pushen.

Ebenso gab es in der Defense der Augsburger sehenswerte Plays. Standards an 1st Base, ein Tag Play an Home und ein diving fly ball catch an 2nd Base brachten die wichtigen Aus. In einem schwachen Moment allerdings ließen die Gators dem Gegner auch wieder Möglichkeiten offen. Beide Mannschaften brachten weitere Punkte auf das Scoreboard, aber die Augsburger behielten den Vorsprung. Spiel 2 wurde mit 15:11 dann zum zweiten Win des Tages.

In den Pfingstferien ist das kommende Wochenende spielfrei und danach gibt es gleich das ReMatch in München. Auch auswärts wollen die jungen Gators einen Win holen. Dafür wird auch in den Ferien trainiert.

Vorheriger Beitrag
Crowdfunding erreicht sicher First Base
Nächster Beitrag
Gators holen sich zwei Siege gegen die Disciples
keyboard_arrow_up